Von André Morys | Conversion Analysen | 5 Reaktionen

Onlineshop des Jahres: goertz.de analysiert

Gestern Abend wurde goertz.de von einer hochkarätigen Jury auf dem Versandhandelskongress zum Onlineshop des Jahres gewählt. Auch wenn die Konversionsrate allein nicht im Vordergrund dieser Wahl steht, zeigt der Shop viele Elemente, die aus Sicht einer guten Konversionsrate nachahmenswert sind:

goertzde-screenshot-kl

Best-Practice 1: Starke Marke

goertzde-onlineshop-des-jahres-1

Das Logo hat genügend Raum um seine Kraft zu entfalten – das schafft Vertrauen. In den ersten 50ms entscheiden Onlineshopper, ob ein Onlineshop glaubwürdig ist. Bis zu 50% brechen auf einer Startseite ab, unter anderem weil das Vertrauen fehlt.

Best-Practice 2: Emotionalität

goertzde-onlineshop-des-jahres-2-teaser-1

Im Blickverlauf fällt als nächstes das prominente Key-Visual auf. Das Bild ist authentisch und freundlich – vor allem die Authentizität ist ein wichtiger Konversionsfaktor. „Marketing-Stock-Photos“ senken die Glaubwürdigkeit und führen zu frühzeitigen Abbrüchen.

Best Practice 3: Seitenlayout

Der Shop vermeidet das typische Sixpack-Layout – das trägt stark zur Emotionalität bei. Zur Entfaltung von Emotionalität brauchen Internetnutzer Klarheit und Fokus – zu viele Elemente, die „parallel“ zu sehen sind, verwirren die Nutzer.

Best Practice 4: Navigation und Einstieg

goertzde-onlineshop-des-jahres-4-einstieg

Nachdem die „Hürden“ Vertrauen, Klarheit und Emotionalität als Grundlage für die Konversion geschaffen wurden schafft goertz.de einen guten Einstieg durch eine klare Navigation im Kopfbereich sowie einen Einstieg nach Größen unterhalb der primären Teasers – gut gelöst.

Best Practice 5: Marken schaffen Begehrlichkeit

goertz.de-onlineshop-des-jahres-5-marken

Wir wissen, wie emotional Schuhe-Kaufen ist. Die Logos im unteren Bereich aktivieren die emotionalen Bereiche der potenziellen Online-Käufer und steigern das Verlangen, tiefer einzusteigen.

André Morys

André Morys ist Gründer und Vorstand von konversionsKRAFT und beschäftigt sich seit 1996 mit der Conversion Optimierung von Websites und Onlineshops. André Morys ist Dozent für User Experience an der TH Mittelhessen und Autor des Fachbuchs "Conversion Optimierung". Er ist häufiger Sprecher und Moderator auf Konferenzen.
Frage zum Artikel? Frag den Autor

5 Reaktionen auf „Onlineshop des Jahres: goertz.de analysiert

  1. Der Award Online-Shop des Jahres zeichnet nicht den „schönsten“, sondern den erfolgreichsten Shop aus. Die Jury bewertet sowohl kreative als auch betriebswirtschaftliche Aspekte. Unter anderem genau die Punkte, die auch hier thematisiert werden.

    • Stimmt, schließlich heißt der Preis „erfolgreichster“ Online-Shop.

      • Eine wirklich gelungene Begründung bezüglich der Entscheidung der Jury!

        • Danke nochmal für den Hinweis – damit es nicht zu Missverständnissen kommt, habe ich den Satz im Intro klarer formuliert.

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.