Von Manuel Ressel | Serien | 19 Reaktionen

Mobile Websites: 5 grundlegende Tipps für den Einstieg

Im Schatten nativer Apps, findet die mobile Webseite noch relativ wenig Beachtung. Die zentrale Vermarktung über den jeweiligen App-Store scheint noch zu verlockend zu sein, als über eine wirtschaftlich sinnvollere mobile Webseite nachzudenken. So wird teilweise auch in sinnfreie Marketing-Apps investiert, anstatt das Geld in die Umsetzung mobiler Templates für die Webseite zu stecken.

Conversion Seminare buchen
Von Manuel Ressel | Serien | 4 Reaktionen

Konversionsbooster Teil 4: Die Kategorieseite

Die Kategorieseite ist einer der Seiten mit einem extrem hohen Potential Besucher zu verlieren und andererseits auch einer der Seiten, bei der Heuristiken, die auf anderen Seiten funktionieren nicht auch zwangsläufig bei der eigenen Webseite funktionieren müssen.
Wichtig ist es hier seine Besucher genau zu kennen und genau auf ihre Bedürfnisse und Anforderungen einzugehen.
Welche Fehler Sie machen können und an welchen Stellschrauben Sie drehen können, will ich Ihnen etwas näher bringen.

Von Manuel Ressel | Serien | 6 Reaktionen

Konversionsbooster Teil 3: Cross-Selling

Dem Kunden passend zu einem Produkt andere Produkte zu empfehlen, soll einerseits natürlich den Umsatz pro Kauf steigern, andererseits aber auch die Kundenzufriedenheit und damit die Kundenbindung erhöhen.
Soweit die Theorie. Viele Shopbetreiber vergessen wohl dabei den letzten Teil und wollen lediglich mit dem geringsten Aufwand den Umsatz pro Kauf steigern. Der Besucher bleibt dabei teilweise auf der Strecke und wird mit für ihn sinnlosen Produkten bombadiert. Cross-Selling dient nicht mehr als Service für den Kunden, sondern lediglich als Werbefläche für andere Produkte. Andere Shopbetreiber hingegen lassen sich neue kreative Ideen einfallen, wie sie dem Kunden über Cross-Selling einen Mehrwert bieten können.

Von Manuel Ressel | Serien | 12 Reaktionen

Konversionsbooster Teil 2: Die Produktpräsentation

Die Produktpräsentation hat einen entscheidenden Einfluss auf die Konversionsrate eines Produktes. Viele Onlineshops vernachlässigen dies und konzentrieren sich auf eine ausführliche Produktinformation, einen knalligen Warenkorb-Button oder verlassen sich auf ihren „unschlagbaren“ Preis.
Doch Entscheidungen sind größtenteils irrational, von Emotionen gesteuert. Eine gelungene Produktpräsentation ist eine gute Möglichkeit eine emotionale Aktivierung auszulösen, die rationale, vorwiegend preisgesteuerte Entscheidungsprozesse beim Kunden außer Kraft setzt.
Eine gelungene Produktpräsentation kann auf verschiedenen emotionalen Ebenen den Kunden ansprechen.

Von Manuel Ressel | Serien | 11 Reaktionen

Konversionsbooster Teil 1: Warenkorb Behavior

In der neuen Serie “Konversionsbooster“ möchte ich mich mit einigen Elementen von E-Commerce-Portalen auseinandersetzen, die die Konversionsrate maßgeblich beeinflussen und einige gute und weniger gute Beispiele näher erläutern. Für den…