Conversion Conference Recap: Die 7 Optimierungsbooster der US-Experten

Es war eine Premiere. Weltweit die erste Konferenz zum Thema Conversion Optimierung. Die wichtigsten, einflussreichsten und erfahrensten Köpfe der Branche versammelt in einem Konferenzhotel. Über 30 Stunden im Flieger. Eine Woche unterwegs. Hat es sich gelohnt?


Conversion Conference

Vorweg: Referenten wie Bryan Eisenberg, Sandra Niehaus, Howard Kaplan oder Chris Goward ist deutlich anzumerken: Sie machen ihren Job schon seit ein paar Jahren. Jakob Nielsen schon seit Jahrzehnten. Die Brüder Eisenberg erzählen von Projekten, die bereits vor 10 Jahren den Kunden Multi-Millionen-Dollar-Erträge gebracht haben. Pioniere eben.

Das Extrakt der Conversion Conference:

Sieben Meta-Erfolgsfaktoren der Conversion Optimierung

Jeffrey Eisenberg, B. & J Eisenberg & Associates: Conversion Optimierung ist ein permanenter Prozess. Es geht nicht darum, schnell ein paar Dinge aus einer Checkliste zu optimieren. Branchenführer arbeiten hart an permanenten Verbesserungsprozessen, die im Unternehmen fest implementiert sind.

Sandra Niehaus, VP UX Closed Loop Marketing: Die Conversion steht am Projekt-Anfang. Ziel- und Kunden-Orientierung sind als Denkweise in den frühen Phasen von Projekten die Grundlage erfolgreicher Optimierungen.

Chris Goward, CEO WiderFunnel: Messen und Testen ist nicht Optimieren. Optimale Ergebnisse brauchen eine Methodik, in der eine effektive Analyse die Basis für wirksame Optimierungsansätze darstellt. Das Wissen über Entscheidungsprozesse und -faktoren steht daher im Zentrum der Analysemethodik.

Bryan Eisenberg, B. & J Eisenberg & Associates: Conversion Optimierung ist nicht Landingpage-Optimierung. Die Ansätze zur schnellen und einfach Verbesserung der Conversion von Landing Pages sind eine singuläre Teilmenge und helfen bei der Conversion Optimierung komplexer Portale und Shop-Systeme nicht weiter. Seine 21 Secrets of Top-Converting Websites zeigen deutlich, dass Conversion Optimierung eine komplexe Querschnittsdisziplin ist.

Michael Summers, CEO userresearch.com: Conversion Optimierung heißt Menschen verstehen. Einer der begeisterndsten Redner erklärt, warum wir aus Anbieter-Sicht die Kunden und ihre Realität nicht verstehen. Er zeigt anhand von Videos, wie Entscheidungsprozesse aus Sicht der Nutzer aussehen und wie sich mit Hilfe qualitativer Analysen eine bessere Grundlage zur Conversion Optimierung schaffen lässt.

Howard Kaplan, Ex-COO Future Now: Conversion Optimierung heißt Menschen überzeugen. Das „Persuasion Momentum“ ist der magische Augenblick, in dem Menschen eine Entscheidung treffen. Er spricht von der hohen Kunst der „Persuasion Architecture“ und differenziert diese Fähigkeit in Bezug auf ROI und Wirksamkeit von allen anderen Maßnahmen.

Jakob Nielsen, Norman/Nielsen Group: Conversion Optimierung braucht (immer noch) Usability. Bei aller State-of-the-Art Conversion-Optimierung führender Onlinehändler gibt es immer noch gravierende Usability-Probleme, die Jakob Nielsen eindrucksvoll mit Hilfe von Videos aus seinen Probandentests zeigt. Usability und Accesability sind die Hygienefaktoren der Conversion-Optimierung.

Mein Fazit:

Es war eine Art Geburtsstunde. Der Anfang einer bedeutenden Veränderung in der Sichtweise auf E-Commerce. Es war toll, mit den Menschen zu sprechen, deren Bücher ich schon vor 10 Jahren gelesen habe. Besonders Jakob Nielsen persönlich zu treffen war ein spannendes Highlight.

Seit einer Woche bin ich wieder zu Hause. Es war anstrengend. Und: Ich habe zwar nichts wirklich neues gelernt – aber ich nehme das gute Gefühl mit nach Hause, dass auch bei uns alles auf dem richtigen Weg ist. Für das Conversion Camp am 02. September in Frankfurt nehme ich das Wissen mit nach Hause, was eine Veranstaltung dieser Art bieten muss – und unsere internationalen Referenten konnte ich gleich persönlich kennen lernen.

Lust auf internationale Key-Note-Speaker und Case-Studys zum Thema Conversion Optimierung?