Von André Morys | Conversion Optimierung | 6 Reaktionen

5 Conversion-Praxis-Tipps von der Conversion Conference in San Jose

Tim Ash. Bryan Eisenberg. Jakob Nielsen. Das sind echte Top-Experten, Top-Seller-Buch-Autoren und die wahren Gurus der Conversion Optimierung. Fast 20 Stunden Flug, teure Kongress-Tickets und ein schlechtes Hotel in San Jose sind der Preis um sie zu treffen und ihre Top-Conversion-Geheimnisse aus erster Hand zu erfahren.

Tipp 1:

Kein Vertrauen – keine Conversion. Aha. Tim Ash erklärt die 4 Säulen für „Instant Online-Trust“: Professionelles Design, Siegel, Garantien und Nutzerbewertungen.

Sein Tipp: Zeigen Sie Gütesiegel und Vertrauensbildende Icons im sichtbaren Bereich „above the fold“ – Conversion Uplift bis zu 80%

Tipp 2:

Keine gute Headline – keine Conversion. Jeff Sexton erklärt seinen Baukasten für gute Headlines – sehr spannend. Das bestätigt unsere Ergebnisse bei whichtestwon.com – Gruß an Jeff und den Copyblogger!

Sein Tipp: Entfernen Sie „schwache“ Adjective und Adverben aus der Headline – konzentrieren Sie sich auf die wesentlichen Ängste, Wünsche und Gefühle der Kunden.

Tipp 3:

Keine Persuasion Architecture – keine Conversion. Sandra Niehaus von Closed Loop Marketing erklärt die neuen Paradigmen für Designer, die Conversion als Ziel haben.

Ihr Tipp: Lassen Sie den Designer Ihr Business Model und das Mental Model des Kunden verstehen und arbeiten Sie mit Wireframes bevor es an das Design geht.

Tipp 4:

Keine Klarheit – keine Conversion. Design muss dem Mental Model folgen. Matt Mickiewicz von sitepoint zeigt anhand vieler Beispiele eindrucksvoll, wie gutes Design für Conversion Optimierung sorgt.

Sein Tipp: Entfernen Sie alle unnötigen Elemente und sorgen Sie für maximalen Kontrast für die Call-to-Action

Tipp 5:

Kein „Persuasion Momentum“ – keine Conversion. Howard Kaplan von FutureNow macht den Unterschied zwichen Usability und „Persuasion“ – der Kunst des Überzeugens – deutlich. Welche Fragen haben Kunden im kritischen Conversion-Prozess? Welche Antworten erwarten Sie zu welcher Zeit?

Sein Tipp: Testen Sie unterschiedliche Signale und Impulse im Funnel – verändern Sie Headlines, optimieren Sie Buttons und vereinfachen Sie Formulare.

Wie bitte? Das war nicht konkret genug?

OK – mehr Details folgen in den nächsten Posts. Bis dahin: Konkretes Praxiswissen und Erfahrungsaustausch mit internationalen Experten bekommen Sie auf dem Conversion Camp am 02. September 2010 in Frankfurt:

André Morys

André Morys ist Gründer und Vorstand von konversionsKRAFT und beschäftigt sich seit 1996 mit der Conversion Optimierung von Websites und Onlineshops. André Morys ist Dozent für User Experience an der TH Mittelhessen und Autor des Fachbuchs "Conversion Optimierung". Er ist häufiger Sprecher und Moderator auf Konferenzen.
Frage zum Artikel? Frag den Autor

6 Reaktionen auf „5 Conversion-Praxis-Tipps von der Conversion Conference in San Jose

  1. Hallo André,

    vielen Dank für den Bericht aus San Jose!
    Ist das Hotel so schlecht? Ist das Wetter wenigstens gut?

    Grüße aus Deutschland (Dauerregen bei aktuell 7 Grad)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.