Von Susanne Seibold | Conversion Optimierung Serien | 2 Reaktionen

Conversion Rate Optimization Process – Schritt 5 – Let’s Roll out!

Der neue Shop steht in den Startlöchern und wenn Sie den Schalter umlegen, gibt es kein zurück mehr: na ja, stimmt nicht ganz – es gibt natürlich noch ein „Zurück“, macht nur keinen guten Eindruck! Die Devise lautet: nach vorne denken und handeln! Der 5. und letzte Teil der Serie „Conversion Rate Optimization Process“ schneidet das Thema „Roll out“ an.

Doch was genau steckt im „Roll out“?
Technisch gesehen geht es darum, Ihrer Zielgruppe einen überarbeiteten Shop, ein neues Layout oder optimierte Funktionen online zur Verfügung zu stellen.
Doch im „Roll out“ stecken jede Menge Arbeit und sehr wahrscheinlich auch ein paar schlaflose Nächte: von der Analyse, Aufstellung von Hypothesen und Optimierung bis hin zur Evaluierung der Maßnahmen verfliegen ein paar Wochen oder Monate. Doch genau gesehen tragen gerade diese einzelnen Phasen dazu bei, dass Sie mit einem enormen Wissensschatz, neuen und hilfreichen Erfahrungen und einer Portion gesundem Selbstvertrauen in das was Sie machen, aus dem Projekt gehen.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen am liebsten auf die Schulter klopfen und sagen „Gut gemacht! Jetzt dürfen Sie durchatmen.“. Um gleich im Anschluß mit der nächsten Lebensweisheit zu kommen: „…aber nicht zu lange ausruhen! Wir fangen gerade erst an!“

Erhöhen Sie mit dem „Roll out“ Ihrer Erfolgsaussichten, aber vergewissern Sie sich noch einmal, ob Sie Ihren Antrieb verinnerlicht haben:

Sie wissen was Ihre Zielgruppe will
Sie haben sich in den letzten Wochen oder Monaten intensiv mit den Wünschen und Motiven Ihrer Zielgruppe auseinander gesetzt und wissen nun, aus welchem Grund Sie mit dem neuen Shop an den Start gehen. Bleiben Sie weiterhin am Ball und sorgen Sie dafür, dass die User Ihrer Website gerne wieder kommen.

Sie wissen wie Sie Ihren Erfolg messen
Sie kennen die Erfolgsindikatoren Ihres Shops, bspw. die Anzahl der wiederkehrenden Besucher, Absprungrate, Verweildauer und zu guter letzt der wichtigste Indikator: die Konversionsrate.

Sie haben einen Plan
Mit einem neuen Layout oder komplett überarbeiteten Shop an den Start zu gehen, ist noch kein Erfolgsgarant. Daher wissen Sie genau, wie es weiter geht und haben die Maßnahmen, die nach dem Roll out kommen bereits eingeleitet oder zumindest ausgearbeitet vorliegen. Wie und wo können Sie Ihre Zielgruppe am besten ansprechen? Ist der Einsatz von Suchmaschinenmarketing sinnvoll? Oder sollten Sie dem Thema „Social Media“ Vorrang lassen? Natürlich kennen Sie die Antworten bereits aus der Analysephase. Jetzt ist es an der Zeit diese auch sinnvoll ein- und umzusetzen.

In diesem Sinne: Viel Erfolg!

Susanne Seibold

Susanne Seibold untersucht Online-Shops mit Fokus auf die emotionale Wahrnehmung innerhalb der Zielgruppe. Ihre Leidenschaft gilt dem Joy of Use von Online-Shops und Communities.
    Frage zum Artikel? Frag den Autor

    2 Reaktionen auf „Conversion Rate Optimization Process – Schritt 5 – Let’s Roll out!

    1. Ich glaube auch, dass ein gut geplanter Roll-out vieles was heute noch so beliebig daher kommt in etwas strukturiertere Bahnen bringen würde. Man merkt so manchen Shops an, wie heiss die Nadel war, mit der sie gestrickt wurden

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.