Customer Experience Management

6 faustdicke Vorurteile über Silversurfer die Sie getrost vergessen können

Die KonversionsKRAFT-Leser wissen nur allzu gut, wie sehr das Internet und sein Publikum im steten Wandel ist, das gilt insbesondere für die Vorstellung des “Silver-Surfers”. Es macht Sinn, sich nicht den Blick zu verstellen und weiterhin liebgewordenen Ansichten und Meinungen anzuhängen. Hier kommen sechs Vorurteile, die man sich abgewöhnen sollte wenn man seine Zielgruppen erfolgreich ansprechen will.

Praxistipps: 5 Schritte zu mehr Glaubwürdigkeit

Das Vertrauen des Besuchers gewinnen ist elementar für E-Commerce Portale. Soll ein Geschäft im Internet stattfinden, muss der Besucher so viel Vertrauen in die Seite haben, so dass er persönliche Daten und Konto- oder Kreditkartendaten weitergibt.
Es ist wohl umunstritten, dass eine Seite glaubwürdig sein muss und Vertrauen schaffen muss um tatsächlich wirtschaftlichen Erfolg erzielen zu können. Doch wie schafft eine Seite Vertrauen?

Conversion Design Patterns

In dem Artikel “Emotionalisierung des Shopdesigns” bin ich schon auf die Verwendung von Patterns beim Shopdesign eingegangen.
Schon lange werden Webseiten und gerade E-Commerce Portale nach Patterns gestaltet. Während früher das Shopsystem das Muster weitestgehend vorgab, richtet man sich heutzutage nach Studien oder wer es sich einfach macht schaut bei der Konkurrenz oder bei erfolgreichen Shops ab.

Kaufabbrüche im Checkout verhindern

Der Besucher fliegt durch den Checkout-Prozess und ohne größere Zweifel oder offenen Fragen schließt er erfolgreich die Bestellung ab… So sieht wahrscheinlich der Traum jeden Shopbetreibers aus.
Doch Kaufabbrüche im Checkout-Prozess sind nicht gerade selten. Lange Formulare, unnötige Abfragen, keine Hilfestellung und zu wenig Vertrauen in den Shop sind oft Gründe für den Kaufabbruch im Checkout. Beachten Sie einige Stolperfallen im Checkout-Prozess für weniger Kaufabbrüche.