Von Susanne Seibold | Tipps | 4 Reaktionen

Wissen Sie wie viele Bewertungen Sie heute schon erhalten haben?

Ich weiß noch, wie aufgeregt war, als ich mein erstes Buch über Amazon verkauft habe. Für 1,65 €! Ein Witz! Doch daran habe ich zu diesem Zeitpunkt nicht gedacht.

Ich hatte wichtigeres zu tun:
Dreimaliger Gegencheck, ob ich den Artikelzustand „Buch in einem einwandfreiem Zustand.“ auch richtig getroffen habe, oder ob sich nicht doch noch ein klitzekleines Eselsohr vor meinen Adleraugen versteckt. Beim Einführen in den Papierumschlag bloß keine Buchrückenfalte verursa*aaaahhhhh*chen… Geschafft! Doch was, wenn der Käufer die Qualität des Buches in Frage stellt oder das Paket aus unerklärlichen Gründen nicht ankommt und ich mir eine Rüge in Form einer schlechten Bewertung einfange?

Da kann ich doch gleich den Facebook Status: „…und außerdem finde ich euch alle doof…“ veröffentlichen. Keiner würde mehr was mit mir zu tun haben wollen. Verständlicherweise. 1 schlechte Bewertung = schlechter Service = Ich lass mal lieber die Finger davon.

3 bis 4 Tage vergehen und ich sehe 2x täglich in meinen Amazon-Account nach. Jedes mal muss ich die Luft kurz anhalten. Hab ich eine Bewertung? Hab ich eine Bewertung? Hab ich… nein!

Am Tag 5 dann: die zweite Bestellung, dasselbe Prozedere.

Tag 8: Meine erste Bewertung! 100% positiv – Zitat „Einwandfreie Ware – jederzeit gerne wieder. Vielen Dank dafür… Liebe Grüße“.

Puh, geht doch! Jetzt kann mich keiner mehr stoppen! Die darauffolgenden Wochen bin ich im Verkaufswahn. Preise hoch, Preise runter. Das gibt’s doch nicht, ich hab mein das Produkt um 0,1 Cent reduziert, um wieder auf Platz 1 der Suchergebnisse zu kommen. Und jetzt – 4 Stunden später! – hat mich der Medio Buchversand aus Köln schon wieder unterboten. Also, wir sind hier ja nicht bei… Na gut, ich nehme das Buch raus – der Wert meiner Erinnerung daran übersteigt gerade definitiv den materiellen Rest-Wert des Buches.

Die Bewertungen blieben positiv, auch wenn die erste Bewertung die schönste und überschwänglichste von allen blieb, ich bin mittlerweile stolze Besitzerin von 9 „100% positiv“-Bewertungen. Meinem Erfolg kann jetzt wirklich nichts mehr im Wege stehen – mit meiner kleinen Fangemeinde und den noch zu verkaufenden 50 bis 60 Bücher, DVDs, …

Fazit:
Egal ob groß oder klein, in unseren Köpfen spielen sich ähnliche Ängste und Hoffnungen ab, wenn es um das Verkaufen geht. Wie schön, wenn doch all unsere Kunden „jederzeit gerne wieder“ sagen würden, sobald man Sie zu ihrer Meinung zu Ihrem Unternehmen fragt. Schauen Sie doch mal nach, welche Meinung Ihre Kunden zu Ihrem Unternehmen haben. Im Zeitalter des Web 2.0 haben Meinungen einzelner Personen einen hohen Einfluss und spielen eine wichtige Rolle.

Susanne Seibold

Susanne Seibold untersucht Online-Shops mit Fokus auf die emotionale Wahrnehmung innerhalb der Zielgruppe. Ihre Leidenschaft gilt dem Joy of Use von Online-Shops und Communities.
    Frage zum Artikel? Frag den Autor

    4 Reaktionen auf „Wissen Sie wie viele Bewertungen Sie heute schon erhalten haben?

    1. Toll geschrieben! Die gleichen Gefühle und Gedanken hatte ich bei meinen ersten eBaY-Verkäufen. Schade, dass viele Unternehmen die Meinungen und Bewertungen im Social Web noch immer ignorieren. Da besteht noch viel Aufklärungsbedar.

      • von Susanne Seibold

        Hallo Bärbel,
        vielen Dank für dein Feedback!
        Du hast recht, es gibt immer noch Firmen, die nicht wahrhaben wollen, welche (positive als auch negative) Power hinter diesem Thema steckt. Diese „Schneckenhaus“-Mentalität wird sich definitv noch ändern bzw. befinden wir uns schon mitten in einem Umbruch 🙂 Das Thema „Social Monitoring“ wurde ja auf den letzten Konferenzen und Messen richtig gehypt – mal sehen, wo wir damit landen…

        • Hi,
          ich denke für viele ist das Problem, dass Sie schon gar nicht wissen wo überall Bewertungen/Meinungen abgegeben werden können. Da sind wir beim Thema Social Monitoring – das wird sicher rocken die nächste Zeit, soviel ist sicher.

          • In einigen Foren in denen ich mich rumtreibe, wird ja sogar verboten Meinungen zu shops zu posten, da Abmahnungen und Schadenersatzforderungen befürchtet werden…

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.