Von André Morys | Trends | 0 Reaktionen

5 Gründe für Conversion-Optimierung in 2009

Ganz langsam steigt die Relevanz von CRO auch für Shop-Betreiber in Deutschland. Hier sind unsere fünf wichtigsten Gründe, die für eine Conversion-Optimierung sprechen:

1) Das Potenzial ist riesig: Zwischen Durchschnitt und Benchmark liegen bis zu 500%.

Während die meisten Online-Shops sich mit einer Konversionsrate zwischen 2% und 5% zufrieden geben, realisieren die anderen viermal höhere Erträge durch Konversionsraten zwischen 8% und 20%. Dies belegt die erste Studie über Konversionsraten deutscher Online-Shops, durchgeführt von der Web Arts AG, erschienen im Hightext-Verlag.

2) Die Zeit ist richtig: Die Finanzkrise macht E-Commerce zum Gewinner

In härteren Zeiten gewinnen nur die stärkeren Wettbewerber. Konversionsoptimierung steigert die Erträge bei geringen Kosten. Ein konversiosstarker Shop zieht zusätzlich Neukunden besser an – ein Wettbewerbsvorteil der zum richtigen Zeitpunkt kommt, denn das Marktwachstum ist begrenzt.

3) CRO hat maximalen ROI: Mehr Konversion = mehr Gewinn

Eine Verdoppelung der Konversionsrate ist für die meisten Shops problemlos realisierbar. Resultat: Der Umsatz verdoppelt sich bei konstanten Kosten. Der Ertrag verdoppelt sich ebenso. Die meisten Maßnahmen zur Konversionsoptimierung haben eine ROI von 1:20 oder sogar noch höher. Wer früher beginnt, kann schneller die Früchte ernten

4) Marktanteil ausbauen: Mehr Conversionrate = mehr CPC

Wer seine Konversionsrate erhöht, steigert die Effektivität der Kundengewinnung. Die realisierten Spielräume lassen sich dazu nutzen, mehr in die Gewinnung neuer Kunden zu investieren und schneller die Marktanteile zu sichern. Konkret heißt das: Bei doppelter Konversionsrate lässt sich das vertretbare CPC-Budget verdoppeln ohne den Ertrag zu schmälern. Das bringt viele auf die klick-stärksten Positionen 1-3 im Adwords-Bereich.

5) Vorsprung sichern: Der Wettbewerb schläft nicht

Besonders in Zeiten, in denen auf Wirtschaftlichkeit geachtet wird muss jeder Shop-Betreiber damit rechnen, dass auch der Wettbewerber seine betriebswirtschaftliche Leistung im E-Commerce optimiert. Eine Investition in CRO hat im ersten Jahr einen ROI von 1:20, nach dem zweiten Jahr ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis sogar bei 1: 60. Wer also ein Jahr zu lange wartet, verspielt im schlimmsten Fall eine gute Marktposition.

André Morys

André Morys ist Gründer und Vorstand von konversionsKRAFT und beschäftigt sich seit 1996 mit der Conversion Optimierung von Websites und Onlineshops. André Morys ist Dozent für User Experience an der TH Mittelhessen und Autor des Fachbuchs "Conversion Optimierung". Er ist häufiger Sprecher und Moderator auf Konferenzen.
Frage zum Artikel? Frag den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.