Von Susanne Seibold | Trends | 2 Reaktionen

Social Shopping auf dem Vormarsch!

Das Beispiel des Levi’s Friends Store ging die letzte Woche durch sämtliche Blogs die sich mit Social Media und eCommerce beschäftigen.
Der Levi’s Friends Store enthält ausschließlich Produkte, die von Facebook Mitgliedern via den „Like“-Button empfohlen wurden:

Im eCommerce-Umfeld gibt es auch noch andere Wege eine persönliche, interaktive Bindung zu den Kunden oder potenziellen Kunden aufzubauen:

Beispiel: Shopping Communities
Diverse Shopping-Communities wie etwa stylefruits.de genießen eine hohe Popularität innerhalb einer ganz bestimmten Zielgruppe: Menschen, die sich und ihren Geschmack gerne bei Freunden und einer unbekannteren User-Gemeinde präsentieren.
Das Prinzip ist einfach:
Die Mitglieder stellen ihre Outfitvorschläge zusammen und diese werden dann innerhalb der Community bewertet. Wer möchte, kann sich das Outfit oder einzelne Elemente daraus direkt über die jeweilige Profilseite kaufen.

stylefruits

Lesen Sie im nächsten Beitrag: Social Shopping und die Auswirkungen auf die Konversionsrate.

Susanne Seibold

Susanne Seibold untersucht Online-Shops mit Fokus auf die emotionale Wahrnehmung innerhalb der Zielgruppe. Ihre Leidenschaft gilt dem Joy of Use von Online-Shops und Communities.
    Frage zum Artikel? Frag den Autor

    2 Reaktionen auf „Social Shopping auf dem Vormarsch!

    1. Interessantes Thema! Es wäre schön, wenn „Social Shopping“ auch in der analogen Welt Thema werden würde.

      Neulich war ich einen Gitarrenverstärker kaufen. Da sich kein Verkäufer Zeit für mich nehmen wollte, hab ich versucht mich selbst schlau zu machen und bin mit einem anderen Kunden ins Gespräch gekommen, der selbst auf einen Verkäufer wartete. Es zeigte sich, dass dieser ein Experte für Verstärker war und fing an einige Modelle zu demonstrieren. Das fand ich irgendwie cool und hab dann auch einen gekauft – ganz ohne Verkäufer, trotzdem top beraten und hab am Ende eine nette Bekanntschaft gemacht. Wenn es da mal in Baumärkten gäbe…

      • von Matthias Henrici

        Danke Susanne. Das ist auch ein Thema auf der Conversions-Conference in San Jose. CR-Experten gehen hier davon aus, dass speziell Facebook eine Killerapplikation für das Social-Shopping werden wird. Normale Retailer und Shop-Betreiber werden sich demnächst ganz warm anziehen müssen. Weitere Infos über die Konferenz unter //www.konversionskraft.de/conversion-optimierung/conversion-optimierung-tipps.html

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.