Conversion Whiteboard 3: Das 4-Felder-Modell des A/B-Testings

Liebe Freunde der gepflegten Konversion,willkommen zu Teil 3 unseres Conversion-Whiteboards!

Das 4-Felder-Modell des A/B-Testings

Heute schauen wir uns verschiedene Arten von A/B-Tests im Hinblick auf ihren Aufwand und Impact an.

Das 4-Felder-Modell des A/B-Testings zeigt Euch, welche Methoden wirklich zur Conversion-Optimierung führen:

4-Felder-Modell des A/B-Testings

1. Der Traum aller Optimierer: „Low Hanging Fruits“ (Wenig Aufwand – Hoher Impact)
2. Kleinvieh macht auch Mist: „High Frequency Testing“ (in vielen kleinen Schritten zum Ziel)
3. Leider viel zu verbreitet: „Das Todesfeld“ (Viel, aber schlecht durchdachter Aufwand – Kaum Impact)
4. Kontrastreich ans Ziel: „High Impact Testing“ (Viel, aber clever durchdachter Aufwand – Hoher Impact)

In welchem Testingfeld testest Du?

Auch wenn viele Optimierer von den „Low Hanging Fruits“ träumen, so bleiben sie meist ein Traum. Leider testen Viele blind durcheinander, bauen technische Fehler ein, verschwenden unnötig Geld und Ressourcen und lernen nichts daraus. Schlauer sind da schon die „High Frequency Tester“, die sich auf viele kleine Micro Conversions stürzen. Sie pushen die Conversions damit zwar nicht von jetzt auf gleich in atemberaubende Höhen, doch sie lernen aus jeder einzelnen Maßnahme und nähern sich so Schritt für Schritt dem Ziel. Besonders clever sind aber die „High Impact Tester“, die mit durchdachten Testkonzepten einen hohen Kontrast erzeugen. Viel Kontrast führt zu einer Änderung des Nutzerverhaltens und somit zu einem hohen Impact auf die Conversion Rate.

Wenn Ihr also einen ordentlichen Impact für Eure Conversion Rate erzielen möchtet, dann setzt auf clever durchdachte Testkonzepte! Einfach oder?

Bis zur nächsten Episode des Conversion Whiteboards!
(Alle bisherigen Videos des Conversion Whiteboards gibt es in unserem YouTube Channel)

  • Send to Kindle
  • http://kKrft.ly/XHW
André Morys André Morys ist Gründer und Vorstand der Web Arts AG und beschäftigt sich seit 1996 mit der Conversion Optimierung von Websites und Onlineshops. André Morys ist Dozent für User Experience an der TH Mittelhessen und Autor des Fachbuchs "Conversion Optimierung". Er ist häufiger Sprecher und Moderator auf Konferenzen. /// @morys auf Twitter folgen /// facebook /// Google+

2 Reaktionen auf  “Conversion Whiteboard 3: Das 4-Felder-Modell des A/B-Testings”

Kommentare

  1. Jochen Gustaf Jochen Gustaf

    Mich hat immer gestört dass in A/B-Tests die Gruppen zufällig zusammengewürfelt sind. A/B-Tests bei denen in den Gruppen statistische Zwillinge sind, die Benutzer mit gleichem Besucherverhalten beinhalten, finde ich da viel intelligenter. Die Firma Akanoo setzt sowas beispielsweise ein.

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] erfolglos bleiben hat eine ähnliche Ursache wie erfolglose A/B-Tests: Wer das 4-Felder-Modell des A/B-Testings kennt, der weiß, dass viele kleine Veränderungen von nicht relevanten Dingen vom Nutzer nicht […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar