Von André Morys | Theorie | 5 Reaktionen

Conversion Whiteboard 2: Das E-Commerce Paradoxon

Liebe Freunde der gepflegten Konversion,

willkommen zu Teil 2 unseres Conversion Whiteboards!

In der 2. Episode erkläre ich in 3 Minuten, warum viele Conversion-Optimierer einem falschen Feedback-Kreislauf hinterher jagen und welche Frage wir uns eigentlich bei der Optimierung stellen sollten…

Viel Spaß beim Ansehen!

(Hier geht es zu unseren YouTube Channel)

André Morys

André Morys ist Gründer und Vorstand von konversionsKRAFT und beschäftigt sich seit 1996 mit der Conversion Optimierung von Websites und Onlineshops. André Morys ist Dozent für User Experience an der TH Mittelhessen und Autor des Fachbuchs "Conversion Optimierung". Er ist häufiger Sprecher und Moderator auf Konferenzen.
Frage zum Artikel? Frag den Autor

5 Reaktionen auf „Conversion Whiteboard 2: Das E-Commerce Paradoxon

  1. Jaaaa, das versuche ich meinen Kunden auch immer zu sagen 🙂
    Klasse Beitrag! Tolle lehrreiche Informationen, die man sich in der kürze der Zeit anschauen kann. Mach weiter so.

    • Guter Denkanstoß,

      was mir nicht ganz klar wird. Eine Webseite wird ja eigentlich immer gerade mit dem Hintergedanken des Nutzerverhaltens geändert. Warum sollte man sie sonst ändern? (jedenfalls im Context Online Marketing/Conversionoptimierung).

      Oder bin ich schon zu sehr in dieser Denke und es geht nur darum den Fokus auf den Nutzer zu promoten?

      Viele Grüße.

      • Sehr schöne Denkanstöße! Klingt aufjedenfall alles sehr plausibel, deswegen werde ich es selbst versuchen umzusetzen!
        Meiner MEinung nach ist es aufjedenfall immer wichtig seine Zielgruppe zu kennen und sich auf diese abzustimmen. Positionierung ist einfach alles 🙂

        • Danke für das Video. Nach dem Video stellt sich mir die Frage wie ich hier als Anfänger herausfinden kann was der Nutzer genau möchte? Hat mir da jemand 1-2 Tipps?

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.